Kräuterhexenblog Kontakt Impressum Shop

Herbalistin

Herzlich Willkommen auf meiner Seite

schön, dass Sie hergefunden haben. Diese Seiten sind noch im Entstehen, ich bitte daher um ein bisschen Geduld. Aber ein wenig kann ich Ihren Wissensdurst vielleicht schon stillen.
Nachdem ich mich von Kindesbeinen an für Kräuter interessiert habe (siehe auch www.krautundstein.de), entstand nach einem Urlaub in Südengland der Entschluss, die englische Kräuterheilkunde zu erlernen.
An deutschen Schulen ist die Kräuterheilkunde leider sehr labortechnisch ausgerichtet. Den "Beruf" Herbalist (= Kräuterheilkundiger) gibt es in Deutschland auch nicht. Alternativ könnte man vielleicht eine Heilpraktikerausbildung anstreben, aber auch diese ist der ärztlichen Ausbildung sehr angelehnt.
Der englische Herbalist kommt dem alten "Volksheiler" da schon viel näher. Er diagnostiziert ohne irgendwelche Labormethoden, Instrumente oder Werkzeuge. Er sieht den ganzen Menschen und er behandelt auch ganzheitlich. Da kann es schon mal sein, dass er Ihnen gegen ein Hautekzem etwas für die Leber gibt. Er darf Kräuter selbst mischen und verarbeiten, verabreichen und verkaufen. Er kennt sich auch mit Tierheilkunde und Heilkräuteranbau. Auch gesunde Ernährung und Kräuterkosmetik gehören dazu. Rundherum DER Beruf für mich.
Leider darf ein Herbalist in Deutschland nicht praktizieren. In den meisten englischsprachigen Ländern aber schon.
Ich habe mich trotzdem für diese Ausbildung entschieden. Das ist das Interessanteste und Spannendste, was ich bisher gemacht habe. Vielleicht werde ich sogar eines Tages ins Ausland gehen, um meinen Traum ganz zu leben.
Bis dahin habe ich viel Freude daran, meine (Er-) Kenntnisse in Kräuterwanderungen und Workshops weiterzugeben. Wer möchte, kann bei mir auch einen Fernlehrgang belegen, der dem einer englischen Herbalistenausbildung gleicht. Wer allerdings praktizieren möchte, muss sich schon an einer englischen Schule einschreiben und mit einem Diplom abschließen.